Geschichte der Insel Lanzarote

Die Geschichte der Insel Lanzarote lässt sich bis ins Jahr 100 v. Christus zurück verfolgen, man kann jedoch nicht ausschließen, dass bereits zuvor eine Besiedlung statt fand. In dieser genannten Zeitepoche jedoch, kann man die Anwesenheit der römischen Besatzungen nachweisen. Aufgrund der vulkanischen Aktivität und deren massiven Zerstörungsgewalt, findet man heute allerdings auf Lanzarote keine Einflüsse der damaligen Zeit mehr. Dies ist in so fern bedauerlich, da auch der Einfluss der arabischen Kultur nur noch stellenweise geprägt ist. Die Araber eroberten innerhalb kürzester Zeitrechung im Jahre 1000 nach Christus die kanarische Insel.

Schicksalsschläge der Bewohner Lanzarotes

Im Jahre 1336 erhielt die Insel Lanzarote ihren Namen, als der portugiesische Seefahrer Lancelotto Malocello die vermeintlich unentdeckte Insel erkundete und diese nach seinen Namen benannte. Im 14. Jahrhundert wurde die gesamte Insel durch die Übernahme der Europäer unterworfen, ehe sie im Jahre 1435 von Portugal eingenommen wurde. Besondere Schicksalsschläge trafen die Bewohner im 16. Jahrhundert, da sie zu dieser Zeit regelmäßig von Piraten und Vandalen heimgesucht wurden, die zahlreiche Einheimische als Sklaven mitnahmen.

Lanzarote Geschichte

Lanzarote Geschichte

Weitere Geschichte im 17. Jahrhundert

Die schwersten naturellen Einflüsse erlebte Lanzarote im 17. Jahrhundert, als die Insel im Verlauf einer sechs jährigen Vulkanaktivität stark beschädigt oder sogar teilweise zerstört wurde. Diese im Jahr 1730 stattfindenden Ausbrüche prägen bis heute noch das Landschaftsbild. Dies hatte in so fern enorme Auswirkungen, da viele Menschen hierbei ums Leben kamen und die Überlebenden durch den Verlust von Hab und Gut auswanderten. Kaum regeneriert erschütterte im Jahre 1824 ein erneuter Ausbruch des Vulkanes die Insel.

Geschichtliches im 21. jahrhundert

Seit dem Jahre 1960 jedoch, erlebt Lanzarote eine wahre Blütezeit der Wirtschaft. Hier spielt vor allem der zunehmende Tourismus eine tragende Rolle, wenngleich auch die fruchtbaren Bodenqualitäten die Landwirtschaft zusätzlich fördern und somit auch hier beachtliche Summen erzielt werden. Lanzarotes Position wurde im Jahre 1982 durch die autonome Stellung innerhalb Spaniens noch gefestigt, und steht seit 1993 unter dem Biosphärenreservat der UNESCO.