Jameos del Agua

Eine wunderbare Insel wie Lanzarote beherbergt das eine oder andere natürliche Ambiente, welches man unbedingt erkunden sollte. Eine solche Begebenheit ist sicherlich das im nördlichen Inselteil befindliche Jameos del Agua. Diese Sehenswürdigkeit ist eine Höhlengruppierung, die sich mittels verzweigten Wegen zu einen Netz aus vulkanischen Ursprung verbindet. Entstanden aus dem Lava Areal des Vulkanes Corona erstreckt es sich auf einer unendlichen Weite, die teilweise bis unter die Weiten des Meeres reicht.

Diesem natürlichen Tunnelsystem rechnet man ein geschichtliches Alter von etwa 4500 Jahren zu, wobei man zwischen den einzelnen Abschnitten unterscheiden muss, da manche “nur” ein Alter von rund 3000 Jahren aufweisen. Der staatlichen Regierung ist es zu verdanken, dass dieses einzigartige natürliche Vorkommen heute den Reisenden zur Besichtigung zur Verfügung steht, da es seit dem Jahre 1966 für alle zugänglich Interessierten ist. In dieser spektakulären Kulisse der massiven Naturkräfte taucht man in eine Welt, die faszinierender nicht sein könnte.

Bereichert mit Elementen der Moderne

Gekonnt wurde dieses Areal mit Elementen der Modernen bereichert, so das man heute hier einen Konzertsaal vorfindet, der von zahlreichen Höhlen ergänzt wird. Ebenfalls findet man in dieser unterirdischen Schönheit einen kleinen See, der als natürliche Behausung der seltenen Albino Krebse dient. Diese tierischen Bewohner bereichern das vorhandene Ambiente zusätzlich, zumal man diese sonst nur in einer Meerestiefe von mindestens 2000 Metern sieht. Besonders sehenswert ist auch die Grotte, die sich den Gezeiten anpasst, und mittels eines Steinpfades begehbar ist. Obwohl nicht unmittelbar mit dem Meer verbunden, vernimmt man hier eine Lautlosigkeit, die von dem sanften Wellengang unterstrichen wird. Somit offenbart sich dem Reisenden hier eine außergewöhnliche Quelle der Ruhe und Inspiration, die besondere Aufmerksamkeit verdient.

Jameos del Agua

Jameos del Agua

Die einzigartige Vegetation, die hier unter der Meeresoberfläche gedeiht, lockt jährlich auch zahlreiche interessierte Pflanzenliebhaber an, da sie in ihrer Form von bestechender Facettenvielfalt sind. Für den fachlich interessierten Reisenden ist auch ein Abstecher ins naheliegende Vulkanmuseum unerlässlich, da hier auf beeindruckende Weise die naturellen Kräfte erklärt werden.

Ein Besuch Jameos del Agua gehört aufgrund der Einzigartigkeit unbedingt zu einem erfüllten Urlaubsprogramm hinzu, wenn gleich sich aufgrund der Besucherzahlen ein Ausflug in den frühen Morgenstunden empfiehlt. Diese frühe Anfahrt wird jedoch mit einer besonderen Kulisse belohnt, da man sich auf der angrenzenden Terrasse wundervoll in natürlichen Flair entspannen und das Rauschen des Ozeans unbehelligt genießen kann.